Line Dance Gruppe Line Riders

Die "Geburtshelfer":


















Über uns

Die Geburtsstunde der Line Riders fand irgendwann in 2005 statt. Wir haben es dummerweise seinerzeit versäumt, das genaue Datum zu notieren, und nun kann sich keiner mehr so richtig erinnern.

Als kleines Grüppchen Line Dance-Begeisterter hatten wir uns schon einige Monate Sonntags zum Line Dance-Training mit Maniac Cowboy bei Christa im Gasthaus Kurtekotten in Leverkusen getroffen und eines schönen Tages beschlossen: Wir brauchen einen Namen.

Leichter gesagt als getan, aber nach einigem Überlegen wurde der Name LINE RIDERS gefunden (nicht zu verwechseln mit unseren Freunden aus Düsseldorf, den Rhine Liners), schnell war auch das Logo parat und die Line Riders betraten die Bühne der Line Dancer.

An der Namensgebung beteiligt waren:
Bettina, Claudia,  Doris, Gerda, Heike, Marianne, Petra, Susanne und Ulla.
Bis auf  Petra und Susanne sind noch alle dabei.

Christa, Christa die damalige Wirtin im Kurtekotten, mochte Country- und Westernmusik und auch Line Dance, deshalb überließ sie uns kostenlos einen Trainingsraum.
Später übernahm sie das "Cockpit" am Flugplatz Leverkusen, und wir gingen selbstverständlich mit und trainierten eine zeitlang im Cockpit. Übrigens war es Christa, die - soweit wir wissen - als Erste die Kölner Mädchenband Colör als Colörado Colörado präsentierte. Als Christa vom Wirtinnen-Dasein genug hatte, mussten wir uns eine neue Bleibe suchen und fanden die Gaststätte Norhausen in Leverkusen-Rheindorf, wo wir seit etwa 2007 trainieren.

Wie viele Line Dance Gruppen sind wir kein Verein. Wir treffen uns zwanglos zu den Trainingsabenden und natürlich bei den zahlreichen Line Dance-Parties, die sich inzwischen auch in NRW etabliert haben. Wir tanzen einfach aus Spaß am Line Dance.

Im September 2006 absolvierten wir unseren ersten Auftritt, dem noch weitere folgten (Bilder davon sind hier).

Um Line Dance weiter bekannt zu machen und um unsere Gruppe zu vergrößern, boten wir im September 2008 erstmals einen Anfängerkurs an. Der Andrang am ersten Abend war riesig, ca. 60 Interessierte fanden sich ein. Geholfen hat dabei vielleicht auch ein Film, der kurz vorher in der ARD lief und bei dem Line Dance ein Thema war. "Willkommen im Westerwald" hieß der Streifen. Von Anfang an war uns klar, dass von diesen ursprünglichen Interessenten nur wenige dabei bleiben würden und tatsächlich reduzierte sich erwartungsgemäß nach und nach die Anzahl. Seit einiger Zeit haben wir wieder eine Anfängergruppe, die mit viel Spaß bei der Sache ist.

Aktuell besteht die Gruppe aus ca. 40 Personen. Die weitaus meisten gehören zur Anfängergruppe, die seit 2016 stetig wächst.
Wir kommen aus Bergisch-Gladbach, Köln, Leverkusen, Langenfeld, Leichlingen, Hürth und Wermelskirchen. Altersmäßig bewegen wir uns z. Zt. von Mitte 20 bis Mitte 60.

Unser Tanzlehrer ist nach wie vor Maniac Cowboy (Thorsten) und wir treffen uns immer noch Sonntags:

Übungsabend mit Maniac-Cowboy:
Line Dance jeden Sonntag in der 
Gaststätte Norhausen,
Felderstraße 17, 51371 Leverkusen-Rheindorf,
von 18:30 - ca. 21:30 Uhr

Besucher sind gerne willkommen.
Bitte vorher anmelden. Danke

Wir tanzen zu jeder Musik, die uns gefällt. Zwar tanzen wir überwiegend zu Country- oder New Countrymusik, aber auch zu aktuellen Hits oder Rock/Pop, Schlager, Oldies oder was auch immer. Schau in unsere Tanzliste, wenn es Dich interessiert.

Und: keine Angst vorm Ersten Mal - jeder hat mal angefangen. Auch der/die beste Tänzer/in vertut sich mal. Wir betreiben keinen Leistungssport, keine Wertungsrichter vergeben Punkte etc., sondern der Spaß steht absolut im Vordergrund - auch wenn viele beim Tanz ziemlich missmutig aussehen. Lächeln und sich gleichzeitig auf die Schritte der jeweiligen Choreographie zu konzentrieren ist nicht immer einfach.

Beim Line Dance handelt sich um eine sehr interessante und abwechslungsreiche Art der Freizeitgestaltung in netter Gesellschaft. Line Dance ist für Frauen und Männer jeden Alters geeignet!

aktualisiert: 10. Februar 2018

nach oben